post

Historischer Einzug in die Play-Offs!

Mit viel Tempo, Kampfgeist und Selbstvertrauen gelang es den Kirchdorfer Ice Tigers einen 3:7-Rückstand gegen die Puckjäger Traun im letzten Drittel erfolgreich aufzuholen und stehen somit erstmals in der 2.OÖ Liwest Landesliga in den Play-Offs.

Die Ice Tigers hatten an diesem Abend wegen zahlreicher Verletzungen und Krankheitsfälle,  exakt nur neun Feldspieler am Eis. Trotzdem starteten die Kirchdorfer mit viel Energie in das Spiel. Bereits nach 24 Sekunden klingelte es im Trauner Tor. Markus Sattler erzielte mit einem starken Schlagschuss die 1:0-Führung. Von jetzt an ging es munter hin und her. Die Puckjäger wurden brandgefährlich und erzielten innerhalb kurzer Zeit vier Tore und demonstrierten ihre Stärke. Kurz vor Drittelende konnte Franz Rettenbacher mit einem Powerplay-Tor verkürzen Mit dem 2:4-Rückstand ging es in die Kabinen.

Knapp nach Beginn des zweiten Drittels gelang den Cracks aus Kirchdorf der Anschlusstreffer. Kapitän Markus Sattler stellte mit seinem zweiten Treffer auf 3:4. Doch in den nächsten Minuten gerieten die Ice Tigers durch drei sehenswerte Treffer der Trauner in einen 3:7- Rückstand. Mit diesem hohen Rückstand hatten die Kirchdorfer absolut nicht gerechnet und es ging ein letztes Mal in die Kabinen.

Topscorer Manuel Nußbaummüller, der an diesem Abend krankheitsbedingt nur als Headcoach fungierte, motivierte seine Teamkameraden und im letzten Drittel waren die Kirchdorfer Ice Tigers wie ausgewechselt. Bereits in den ersten fünf Minuten im letzten Spielabschnitt konnten die Kirchdorfer durch drei Tore der Sattler-Brüder auf 6:7 verkürzen und wieder ins Spiel finden. Nur wenige Minuten später gerieten die Ice Tigers abermals in Bedrängnis. Die Trauner erzielten ungefährdet das 6:8. Die Ice Tigers kämpften aufopfernd weiter und es war Franz Rettenbacher der die Kirchdorfer jubeln ließ. Der Stürmer erzielte innerhalb weniger Minuten die wichtigen Tore zum Sieg und plötzlich stand es auf der Anzeigetafel 9:8. Die Puckjäger drängten auf den Ausgleich, nahmen ihren Torhüter vom Eis und spielten sich in der Defensivzone der Ice Tigers fest. Nur wenige Sekunden vor Schluss rettete Kirchdorf-Goalie Gernot Hubner mit viel Einsatz noch den so wichtigen Sieg der Ice Tigers.

Mit diesem Sieg beendet man den Grunddurchgang auf dem zweiten Platz und bekommt somit das Heimrecht für die Play-Off-Spiele. Bereits jetzt ist diese Play-Off-Teilnahme einer der größten Erfolge der Vereinsgeschichte.