Ice Tigers können Auftaktsieg nicht wiederholen

Ice Tigers können Auftaktsieg gegen die Puckjäger im letzten Ligaspiel nicht wiederholen

Mit einem dezimierten Kader reiste der EHC HAIDLMAIR ICE-TIGERS KIRCHDORF nach Traun, wobei der Kirchdorfer Back-Up Goalie Gernot Hubner wieder die Chance bekam Spielerfahrung zu sammeln. Die Puckjäger, gewarnt von der ersten Partie, begannen mit hohem Tempo und sehr viel Druck. Die Kirchdorfer versuchten dagegen zu halten, waren aber selber im Spielaufbau nicht stark genug. Die Trauner erzielten das erste Tor nach einem eklatanten Abwehrfehler in Minute Drei. Wenig später konnten die Gastgeber das 2:0 und 3:0 nachlegen. Danach standen die Ice Tigers etwas besser in der Defensive und konnten durch Michael Wöckl den 3:1 Anschlusstreffer erzielen. Erst am Ende des 1.Drittels erzielten die Puckjäger ein weiteres Tor. Nach einem Check von Hinten musste Martin Sattler verletzungsbedingt den Schläger zur Seite legen. Damit standen den Gästen nur mehr 2 Spieler-Linien zur Verfügung, die aber alles in die Waagschale legten, um dem Gegner Widerstand zu leisten. Die Trauner hatten es nicht mehr so einfach wie im ersten Drittel, dennoch konnten sie zwei weitere Treffer erzielen. Im 3. Drittel verließen die Ice Tigers die Kräfte und damit die Konzentration. Mit einem Endstand von 11:1 wurde die Partie beendet, die bei voller Kaderstärke und einigen Leistungsträgern mehr wohl anders ausgesehen hätte. Der Meisterschaftsbetrieb der Ice Tigers ist somit für heuer erledigt. Die Kirchdorfer konnten in der 2. Landesliga einen Sieg erringen und vieles dazulernen. Im Vergleich zur 3. Landesliga ist das Tempo um ein vielfaches höher und man ist gefordert durch genaue Pässe und gute Lauftechnik mitzuhalten. Nun werden die Kirchdorfer den Rest der Saison nutzen, ein intensives Training mit dem ein oder anderen Freundschaftsspiel zu nutzen und sich gut für die nächste Saison vorzubereiten.

 

Trainer: Mit dieser Saison können wir durchaus zufrieden sein. Nach dem letztjährigen Meistertitel wussten wir nicht was uns erwartet. Wir konnten in einigen Spielen zeigen, dass wir durchaus mithalten können. Es fehlt uns dann an der nötigen Kraft und Technik um über das ganze Spiel hinweg mitzuhalten, aber wir werden hart daran arbeiten. Ich bedanke mich für den Einsatz jedes einzelnen Spielers und Verantwortlichen.

Foto: Ernst Rohrauer

Foto: Ernst Rohrauer

 

Foto Ernst Rohrauer_4

Foto: Ernst Rohrauer

 

Foto Ernst Rohrauer_6

Foto: Ernst Rohrauer

 

Foto Ernst Rohrauer_7

Foto: Ernst Rohrauer