Ice Tigers VS. Linzer Oldies

Die Heimmannschaft startete, obwohl einige Leistungsträger fehlten, gut in das Spiel und überraschten bereits nach 29 Sekunden mit dem ersten Treffer durch Konvalina. Nur eine Minute später verwertete Neuzugang Fraueneder einen Rebound zum 2:0. Doch die Führung wehrte nicht lange und die Gäste aus Linz glichen aus. Walter schoss zwar die Ice Tigers wieder in Front, doch die Oldies drehten das Spiel und gingen mit einer 3:4 Führung in die Pause.

Im zweiten Abschnitt spielten die Kirchdorfer gut mit und stellten durch Walter wieder einen Gleichstand her. Doch im Anschluss verloren die Tigers ihr gewohntes Spiel und waren zu Unaufmerksam und zu langsam bei Kontern. Dies nutzten die Gäste aus und zogen innerhalb von 3 Minuten auf 4:8 davon.

Mit dem Ziel die Oldies nochmal zu ärgern und fokussiert die Aufholjagd zu starten gingen die Gastgeber wieder aufs Eis. Der Backup-Goalie Hubner Gernot machte seine Sache während der Partie gut und konnte auch im letzten Abschnitt einige Schüsse parieren. Dies half den Stürmern aus einer gesicherten Defensive nach vorne zu stürmen. So gelang es abermals Walter sich in die Torschützenliste einzutragen. Durch weitere zwei Treffer von Sattler Stefan wurde das Spiel wieder spannend und eine Überaschung bahnte sich an. Allerdings erzielten die Linzer Oldies in den letzten Minuten weitere Tore durch Einzelleistungen zum 7:12 Endstand.

Captain Markus Sattler: auch aus Niederlagen kann man positive Schlüsse ziehen; denn wenn man gegen ehemalige Meister der 1. Landesliga und Nationalliga mithalten kann ist das sehr erwähnenswert. Wir werden und müssen uns taktisch sowie technisch noch verbessern; aber Kampfgeist sowie die richtige Einstellung zum Sport sind top!