post

Knappe Niederlage gegen die Puckjäger aus Traun!

Die Kirchdorfer Ice Tigers sind gegen den Tabellenführer der 2. OÖ Landesliga ganz knapp gescheitert. Im sechsten Saisonspiel hat sich das Team von Kapitän Markus Sattler mit 2:4 geschlagen geben müssen.

 

Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel am vergangenen Samstag. Die Ice Tigers begannen das Heimspiel sehr motiviert und mit einigen Torchancen gegen den diesjährigen Titelfavoriten. In der 6. Minute brachte Franz Rettenbacher die Ice Tigers mit einem platzierten Handgelenkschuss verdient in Führung. Doch nur wenige Minuten später erzielte Puckjäger-Spieler Sebastian Prohaska den Ausgleich. Trotz dem Gegentreffer waren die Kirchdorfer weiterhin die überlegende Mannschaft. In der 15. Minute konnte Franz Rettenbacher seinen zweiten Treffer an diesem Abend erzielen und ließ seine Ice Tigers jubeln. Doch die Freude hielt nicht lange. Exakt 60 Sekunden später egalisierten die Trauner den Vorsprung der Kirchdorfer durch einen sehenswerten Treffer von Harald Müller und es stand plötzlich 2:2.

 

Im Mittelabschnitt dominierten die Kirchdorfer das Mitteldrittel fast nach Belieben, doch der Trauner Schlussmann Alexander Stipsits ließ keinen Gegentreffer zu. Im Verteidigungsdrittel der Ice Tigers passierten gegen Ende des zweiten Drittels immer mehr Fehler und die Puckjäger konnten im Gegenschlag das 2:3 durch Michael Pellosch erzielen. Mit diesem knappen Rückstand ging es ein letztes Mal in die Kabinen.

 

Im letzten Spielabschnitt ließen sich die Ice Tigers nicht unterkriegen und zeigten Krallen. Die Kirchdorfer waren die klar bessere Mannschaft in diesem Spiel, trotz allen Bemühungen fand die Scheibe aber nicht in das gegnerische Tor. Es kam wir es kommen musste. In der 54. Minute konnte erneut Traun-Stürmer Michael Pellosch durch einen glücklichen Gegentreffer die Führung der Gastmannschaft auf 2:4 ausbauen. Trotzdem probierten die Kirchdorfer die Partie noch zu drehen. In der letzten Spielminute setzte man alles auf eine Karte und riskierte alles um noch auszugleichen. Der Kirchdorf-Torhüter Gernot Hubner wurde vom Eis geholt und es wurde ein zusätzlicher Stürmer eingesetzt. Trotz einigen Chancen konnten die Ice Tigers den Puck nicht mehr ins gegnerische Tor platzieren und es blieb bei der 2:4 Niederlage. 

 

Trotzdem können die Ice Tigers stolz auf die erbrachte Leistung sein und am Samstag gegen die Innviertel Penguins, in der Eishalle Vöcklabruck erneut unter Beweis stellen. 

Spielbeginn ist um 18:30.